Diagnose und Behandlung innerer Erkrankungen,
Naturheilkundliche Methoden

Psychosomatische Medizin und Hypnotherapie

Akupunktur

Schmerztherapie

Substitutionsbehandlung

Klangtherapie
PRAXISSCHWERPUNKTE
AUSBILDUNG / QUALIFIKATION
 
 
Auriculodiagnostik


Im Falle einer chronischen Erkrankung, die auf verschiedene therapeutische Massnahmen
nicht anspricht oder bei ungeklärten Beschwerden, die sich nicht richtig in einen Krankheits-
zusammenhang einordnen lassen, stellt sich die Frage, ob im Organismus des betreffenden
Menschen ein sogenanntes Therapiehindernis in Form eines Störfeldes oder Störherdes vorliegt.

 
 
Was ist ein Störherd


Ein Störfeld ist eine chronische, minimale Dauerbelastung des Organismus.
Es handelt sich dabei meist um ein krankhaft verändertes Organ, welches selbst keine Symptome verursacht, aber andere Organe negativ beeinflusst. Diese Beeinflussung oder Störwirkung verläuft über die Informations- und Regulationswege des Körpers wie dem Nervensystem, dem Hormon-
system, über veränderten Stoffwechsel, über das Meridiansystem oder die elektromagnetische Eigenschwingung des Organismus. So können "Schwachstellen " des Körpers an ganz anderen Lokalisationen wie das Störfeld selbst in ihrer Ausheilung behindert und Therapiemassnahmen blockiert werden. Die Folge ist eine Regulationsstarre des Organismus. Die Fernwirkung ist ein Charakteristikum des Störfeldes, es kann im Prinzip überall hin stören, es gibt aber bevorzugte Beziehungen im Sinne von Projektionssyndromen wie Gallenblase Kopfschmerzen oder Frontalzähne Harnblase.
 
Als Störherd können gefunden werden:


Chronische Entzündungsherde ( z.B. Nasennebenhöhlen, Tonsillen);
Zähne (z.B. tote Wurzeln, Granulome, Implantate);
Narben (z.B. nach Kaiserschnitt, oder Blinddarm OP);
Toxische Belastungen ( z.B. Amalgam, Umweltgifte aller Art, Pilze);
Seelische Störungen (z.B. verdrängte Traumata)

 
 
Die Diagnostik von Störfeldern
 

wird ermöglicht durch das Auslösen eines Resonanzphänomens mit Hilfe von Akupunktur-
punkten.
Das Akupunktursystem - d.h die Punkte und die sie verbindenden Meridiane - ist neben den Nervenbahnen und den zirkulierenden Hormonen ein weiteres Informations- und Nachrichten-
system unseres Körpers. Die Akupunkturpunkte tragen dabei nicht nur Informationen von der Körperoberfläche ins Innere sondern auch umgekehrt von innen nach aussen. Das bedeutet einerseits, dass die Stimulation eines Punktes eine Veränderung im Körper bewirkt; dies wird zur Behandlung von Krankheiten ausgenützt. Andererseits verursacht jede Veränderung im Körperinneren auch eine Reaktion der mit den Organen verbundenen Akupunkturpunkten.

Die Punkte und ihre Reaktion werden durch das Ertasten des Pulses in seiner spezifischen Reaktionsweise (RAC) erkannt. Diese Methode stellt eine erhebliche Erweiterung der klassischen chinesischen Pulsdiagnostik dar. Ein technisches Gerät (z.B. Elektroakupunktur) ist hierbei nicht erforderlich. Die Untersuchung der Punkte in ihrem inneren Zusammenhang ergibt mosaikartig ein Abbild des Organismus.


 

Somit können Veränderungen, die sich in konventionellen Untersuchungsmethoden nicht, noch nicht oder nicht mehr offenbaren, insbesondere Störfelder, Krankheitsdispositionen sowie Medikamenten- oder Materialunverträglichkeiten gefunden werden.

Die gleiche Methode eignet sich umgekehrt dazu, geeignete Materialien für eine Zahnbehandlung zu finden oder Medikamente vor deren Anwendung auf Verträglichkeit hin auszutesten.

In speziellen Fällen kann der direkte Nachweis von toxischen Substanzen durch Speichel- oder Urinuntersuchungen bzw. durch Provokationsteste wie der Dimavaltest oder der Kaugummitest bei Verdacht auf Quecksilberbelastung durchgeführt werden.

Die Bezeichnung "Aurikulodiagnostik" stammt von Nogier, der die Methode am Ohr entdeckte; Körperakupunkturpunkte reagieren jedoch in gleicher Weise.

Die Untersuchung wird analog der Gebührenordnung f. Ärzte Ziffern 30 und 8 in Rechnung gestellt.
 
 
Die Behandlung von Störherden
 

Die Behandlung von Störherden ist individuell und umfasst ein weites Spektrum komplementärer Methoden.
Narben können durch Lidocain entstört werden; es handelt sich hierbei jedoch nicht um ein pauschales "Unterspritzen" sondern um ein gezieltes Auffinden des entscheidenden Areale innerhalb der einer Narbe mittels der Pulsdiagnostik. Sollte ein Akupunkturmeridian durch eine Narbe unterbrochen worden sein, so empfiehlt es sich, den Meridian neben der Entstörung durch entsprechende Nadelung energetisch wieder in den Fluss zu bringen.














 

Von grosser gesundheitlicher Relevanz sind Störherde als Folge von Belastungen mit Schadstoffen und Umweltgiften . An erster Stelle muss hier die Quecksilberbelastung genannt werden, deren Ursache zumeist in noch vorhandenen oder früheren Amalgamfüllungen hat. Die qualifizierte Amalgamsanierung umfasst je nach Stärke des Störherdes eine Kombination aus homöopathischen und/oder allopathischen Drainagemitteln, Spurenelementen, Komplexbildnern und Vitaminen.
Die in Frage kommenden Medikamente und Massnahmen sind individuell und verändern sich im Laufe der Behandlung. Sie können nur nach sorgfältiger Austestung verabreicht werden.

Störherde im Zahnbereich werden zur weiteren Abklärung zu naturheilkundlich orientierten Zahnärzten vermittelt.

Darmstörfelder werden nach mikrobiologischer und aurikulodiagnostischer Austestung mittels Symbioselenkung und ggf. Pilzbehandlung therapiert.


 
STARTSEITE



ANFAHRTSSKIZZE

IMPRESSUM

ADRESSE


SCHILLERSTRASSE 1
D - 78467 KONSTANZ

TEL
FAX
0 75 31 / 65 31 0
0 75 31 / 56 36 1
 





ÖFFNUNGSZEITEN


MO-FR
MO
DI und DO

7:30 - 12:00
15:30 - 18:00
15:00 - 18:00
 
Und nach Vereinbarung

Um Terminabsprache wird dringend gebeten

Alle Kassen
 
SEITE DRUCKEN


NOTDIENST TELEFON werktags ab 18:00 sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: 116 117

Unsere Datenschutzbestimmungen: http://www.dres-med-silber.de/datenschutz.htm